29kompakt November 2019 Die erste Verhandlungsrunde für die rund 70 000 Beschäftig ten in der rheinland pfälzi schen Chemie Industrie endete ergebnislos Einerseits loben die Arbeitgeber unsere Forde rungen als tolle Ideen anderer seits verweigern sie sich aber einer ernsthaften Auseinander setzung darüber Das einzige Argument ist sie sehen auf grund der wirtschaftlichen Situation keinen Verteilungs spielraum kritisiert Landes bezirksleiter und Verhand lungsführer Roland Strasser den Verlauf der Gespräche Dabei hebt der leichte wirt schaftliche Abschwung den wir derzeit erleben lediglich die Unternehmenserfolge wie der auf ein normales Niveau stellt er die Sicht der Tarifkom mission klar und betont Wir kommen von acht Rekord jahren in Folge Wir haben keine Krise Der Verhandlungsführer er innerte den Sozialpartner da ran dass insbesondere die For derung nach dem Zukunfts konto das klar vereinbarte Ergebnis des vergangenen Tarif abschlusses sei Die Erwartun gen der Arbeitnehmer seien diesbezüglich schon 2018 hoch gewesen Wenn die Arbeit geber nun glauben sie könnten diesen Punkt unserer Forde rung abräumen dann wird das definitiv nicht funktionieren Die IG BCE will jetzt im Vorfeld der zweiten Bundes tarifverhandlung dafür sor gen dass die Belegschaften in Arbeitgeber loben tolle Ideen MAINZ Chemie Tarifverhandlungen ohne Ergebnis Roland Strasser Sparen wichtiger als motivierte Beschäftigte Fo to s 2 M ar ce l H as üb er t Unser Geschäft mit Kabel kanälen und Ladesäulen für E Autos boomt Seit die Hager SE uns 1996 übernahm steigt der Umsatz kontinuierlich Unsere rund 600 Beschäf tigten haben allerhand zu tun Seit Jahren sind mehr oder weniger an jedem Samstag zwei Zusatzschichten an der Tagesordnung Klagen können wir nicht Peter Seibert Stellvertretender Betriebs ratsvorsitzender Tehalit Boehringer Ingelheim hat sich ein ambitioniertes und dennoch realistisches Um satzziel von 25 Milliarden Euro im Jahr 2025 gegeben bei aktuell 17 5 Milliarden Zu gleich will man im selben Zeitraum 800 Stellen abbauen Klar ist also Die Belastungen für die Belegschaft steigen weiter Deshalb erwarten die Beschäftigten jetzt das Zukunftskonto Volker Diehl Betriebsrat Boehringer Ingelheim Vor allem ältere Kolleginnen und Kollegen berichten mir von den teils exorbitanten Zuzah lungen die die Pflegeheime inzwischen verlangen Das kann für manch einen schon existenzgefährdend sein und so einen ganzen Lebenstraum schnell zerplatzen lassen Wenn wir ein solches Risiko tariflich abdecken können sind wir den anderen Branchen um einiges voraus Sandra Schinke Betriebsratsmitglied BASF SE Fo to s 3 M ar ce l H as üb er t Direkt vor dem Eingang in den Verhandlungsraum zur regionalen Tarifrunde links erinnerte die Tarifkommission rechts mit Liegestühlen an die steigenden Belastungen der Beschäftigten den Betrieben den Druck auf die Gespräche erhöhen Fest steht Die Bezirke bündeln be reits ihre Kräfte für die zentrale Aktionswoche Anfang Novem ber Hier werden die Beschäf tigten auch über die Medien ähnlich öffentlichkeitswirksam wie bei der regionalen Tarifver handlung ihre Erwartungs haltung darstellen Der Bezirk Ludwigshafen wird darüber hinaus am 5 November in die Eberthalle zum Mitgliederfest mit Live Musik laden Mehr ludwigshafen igbce de Axel Stefan Sonntag STIMMEN AUS DER TARIFKOMMISSION

Vorschau IG BCE Kompakt 11/2019 Seite 41
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.