29kompakt November 2019 Keine Einigung erzielt HANNOVER Chemie Tarifverhandlungen wurden vertagt Eine Einigung gab es nicht nicht ein mal ein Angebot Bei den regionalen Tarifverhandlungen in der norddeut schen Chemie In dustrie am 7 Ok tober wurde vor allem deutlich wie unterschiedlich die Tarifpar teien die wirtschaftliche Lage der Unternehmen beurteilen Während Vertreter des Arbeitgeberverbands Chemie Nord von einer Rezession sprachen und auf Verluste bei Umsatz und Produktion ver wiesen betonte der IG BCE Landesbezirksleiter Ralf Be cker die Höhe der dennoch erzielten Gewinne Das Argu ment es gebe nichts zu ver teilen ließ er nicht gelten Eine Diskussion seitens der Arbeitgeber allein über wirt schaftliche Risiken ist zu kurz gegriffen so Becker Wir müssen jetzt handeln um Maßnahmen für die Zukunft zu treffen Zu diesen Maßnahmen ge hört eine von der IG BCE geforderte tarifliche Pflege zusatzversicherung die Mit glieder und ihre Familien im Pflegefall besser absichern soll Menschenwürdige Pflege dürfe nicht einhergehen mit sozialem Abstieg mahnte ein Mitglied der IG BCE Tarif kommission mit langer Er fahrung im Pflegen Andere warben bei den Arbeitgeber vertretern für das von der IG BCE geforderte Zukunfts konto mit tausend Euro jähr lich pro Beschäftigtem über dessen Nutzung in Form von Zeit oder Geld sie frei verfügen können Darüber hinaus will die Ge werkschaft spürbare Erhöhun gen der Entgelte und Aus bildungsvergütungen und eine Qualifizierungsoffensive zur Begleitung der Digitalisierung durchsetzen Becker Das dient nicht nur der Karriere Qualifi zierung ist erforderlich um den eigenen Arbeitsplatz dauerhaft besetzen zu können Fo to S ig ri d Th om se n Ralf Becker spricht zur Arbeitgeberseite Mit einer Tarifaktion vorm Tor bekräftigen Starke Beschäftigte in Melle die IG BCE Forderungen Julia Schneider 24 Vorsitzende der Jugend und Auszubilden denvertretung bei Siegfried in Hameln Wie bist du zur Tarifverhandlung gekommen Ich bin im Bezirksjugendausschuss gewählt worden es ist meine erste Tarifrunde Für Jugendliche sind die Erhöhung der Auszubildendenvergütung und das Zu kunftskonto wichtig Gerade die Entscheidungsfreiheit die das Zukunftskonto eröffnet hat einen hohen Stellenwert ob ich das Geld zum Beispiel für einen Auslandsaufenthalt oder als Zuschuss für die eigene Wohnung verwenden will Auch das Thema Übernahme ist für Auszubildende im Fokus denn wir brauchen Planbarkeit für das eigene Leben Anja Görlach 46 Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende bei Albemarle in Langelsheim Was ist dein wichtigstes Anliegen in dieser Runde Für mich sind die zusätzliche Pflegever sicherung und das Zukunftskonto zusammen wichtig Ich habe vor etwa zehn Jahren meine Großmutter nach der Entlassung aus dem Krankenhaus mit gepflegt zusammen mit meiner Mutter Wir waren beide berufstätig Es war sehr schwer die großen Zeitspannen zu überbrücken die von den Pflegekräften nicht abgedeckt wurden Es fehlte Zeit und die gesetzlichen Leistungen reichten nicht aus Wenn ich selbst in die Lage komme brauche ich eine zu sätzliche Versicherung Lejla Schultheiss 47 Vorsitzende der Vertrauensleute bei Sasol in Hamburg Was hat in eurem Betrieb die größte Bedeutung Qualifizierung ist bei uns ein großes Thema Die Arbeitsprozesse werden immer digitaler und tech nischer Was ich vor 20 Jahren im Labor mit der Hand ge macht habe dafür drücke ich heute nur noch Knöpfe Diese Prozesse zu erlernen ist besonders für die Älteren schwierig das muss vernünftig geschult werden Deshalb ist die Qualifizierungsoffensive für uns wichtig Begeistert sind die Kolleginnen und Kollegen auch vom Zukunfts konto Zeit wird immer wichtiger als Geld Auch das gilt umso mehr bei einer eher älteren Belegschaft Fragen zur Tarifrunde Chemie an 3 Fo to M ar ti n G ör la ch Fo to K ris tin a D au es L ic ht pi ra te n Fo to S ig ri d Th om se n Werbung für IG BCE Forderungen bei Sasol Wax mit der Elbphilharmonie im Hintergrund Fo to s 2 IG B C E B ez ir ke H am bu rg H ar bu rg I bb en bü re n

Vorschau IG BCE Kompakt 11/2019 Seite 35
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.