33kompakt September 2019 spezialisierte Kunststoffhersteller oft auf eineinhalb Jahre im Voraus kalkulieren können heute fielen die Zusagen der Autokonzerne nicht nur kleiner son dern auch deutlich kurzfristiger aus Derzeit können wir auf drei vier Mo nate planen länger nicht sagt Kestel Zudem habe die Bereitschaft abgenom men sich an gestiegenen Kosten etwa für Rohstoffe zu beteiligen AUCH DIE GROSSEN bleiben vom Wandel nicht verschont Darunter auch Continental mit annähernd 250 000 Be schäftigten nach Bosch der zweitgrößte deutsche Automobilzulieferer Um bis zu neun Prozent ging die Autoproduktion in den Hauptmärkten von Conti zurück der Gewinn brach im zweiten Quartal um 41 Prozent auf knapp 485 Millionen Euro ein Der Konzernvorstand hat Einspa rungen und eine kritische Prüfung seiner Geschäfts bereiche angekündigt und schließt Personalabbau nicht aus Betroffen ist im Wesent lichen die Conti Zulieferer sparte Automotive Group während die Beschäftigten des Antriebstechnikzweigs Powertrain sie sind durch eine Arbeitsplatzgarantie für fünf Jahre abgesichert und der im IG BCE Organisations bereich befindliche Reifen sparte derzeit nicht bangen müssen Konkrete Maßnahmen ste hen noch nicht fest sagt Hasan Allak Vorsitzender des Konzernbetriebsrats von Conti Derzeit würden an den betroffenen Standorten Ge spräche mit den Betriebsräten geführt Ziel muss es aber sein möglichst alle Kollegen in Beschäftigung zu halten etwa durch Weiterqualifizierung for dert das IG BCE Hauptvorstandsmit glied Schließlich sei der Mobilitäts wandel lange absehbar gewesen Wir hätten schon früher in zukunftsweisen de Antriebstechnologien investieren und die Kollegen entsprechend qualifi zieren können ist der Betriebsratschef überzeugt Dass sie jetzt zu Leidtra genden von Managementfehlern wer den könnten ist inakzeptabel In den guten Jahren hätten vor allem die Ak tionäre durch üppige Dividenden profi tiert nun sei es an der Zeit auch die Beschäftigten besser zu unterstützen Einen Schritt in diese Richtung geht Conti mit einem kürzlich gegründe ten Weiterbildungsinstitut das zunächst vor allem un und angelernte Kräfte fit für den Wandel machen soll Finanziert wird das Institut unter anderem aus Mitteln die das Bundesarbeitsmi nisterium im Zuge des Qua lifizierungschancengeset zes für die Förderung Geringqualifizierter freige geben hat Bis auch Höher qualifizierte in den Genuss des neuen Angebots kom men werden Arbeitgeber und Betriebsrat wohl noch einiges zu verhandeln ha ben Geht es nämlich nach den Vorstellungen der Kon zernleitung soll jeder Beschäftigte aus Kostengründen einen Teil seiner Freizeit in Weiterqualifizierung einbringen je nach erforderlichen Maßnahmen im merhin bis zu 100 Stunden im Jahr Uns ist bewusst dass gute systema tische Weiterqualifizierung viel Geld kostet Das darf bei den Beschäftigten Zukunftsmarkt Conti investiert massiv in Antriebstechnik für E Mobilität Gummi geht immer Contis Reifensparte bleibt trotz Autokrise erfolgreich aber nicht zu einem Mehr an Belastung und Arbeitsverdichtung führen mahnt Hasan Allak Keine Frage die Zeichen des Wandels sind unübersehbar und die Heraus forderung gewaltig Deutschland muss die Elektromobilität vorantreiben um in den vergangenen Jahren verloren gegangenes Terrain zurückzugewinnen etwa auf dem wichtigen Zukunftsmarkt der Batteriezellenentwicklung und fer tigung der Schlüsseltechnologie für E Autos Ob sich aber am Ende der bat teriegestützte Elektroantrieb der Brenn stoffzellenantrieb Hybridantriebe oder gar andere Konzepte wie synthetische oder recycelte Kraftstoffe durchsetzen werden oder ein Mix aus diesen ist noch keineswegs ausgemacht Deshalb fordert die IG BCE von der Politik Tech nologieoffenheit die sich in breiter Förderung aller vielversprechenden Konzepte niederschlägt anstatt aus schließlich der E Mobilität den Vorzug zu geben GINGE ES NACH Woco Betriebsrat Christian Kestel müsste Politik zudem die Autobauer strenger in die Pflicht nehmen Das Verhältnis zwischen ih nen und uns Zulieferern hat sich von ei ner Partnerschaft schon fast zu einer Herr Knecht Beziehung gewandelt Da bei sind wir Zulieferer eigentlich die stärkste Säule des Autolandes Deutsch land Deshalb brauchen wir Rahmenbe dingungen die mehr Verbindlichkeit und Augenhöhe in der Zusammenarbeit herstellen fordert Kestel Daniel Behrendt Christian Kestel Betriebsrat Woco Kronach Mehr Augenhöhe zu den Autobauern Fo to C on ti ne nt al A G

Vorschau IG BCE Kompakt 9/2019 Seite 51
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.