VOR ORT BAYERN kompakt September 201928 Vertrauensleute bei BMW AUGSBURG Auf Initia tive des Bezirks Augs burg trafen sich 18 Ver trauensleute aus Betrie ben in Schwaben mit dem Vertrauenskörper vorstand von BMW Thomas Zitzelsberger und IG Metall Sekretär Benjamin Freund in Vilsbiburg Neben einer Besichtigung des BMW Werks ging es um den Erfahrungsaustausch mit den Ver tretern des 500 köpfigen Vertrauensleute Teams von BMW vor allem um die Herausforderung in kleineren Betrieben die Ver trauensleute zu motivieren und die Ideen praktisch in den Be trieben umzusetzen Bezirksleiter Torsten Falk formulierte für die Teilnehmer Ziele und Aufgaben um die Vertrauensleute Initiative fortzuführen Ehrung der Jubilare ALTÖTTING Für ihre beständige Mitglied schaft in der IG BCE ehrten Bezirksleiter Jörg Kammermann und Ortsgruppenvor sitzender Andreas Pfnür folgende Jubilare 50 Jahre dabei sind Georg Kranawetvogel Stefan Sunkler Karl Heinz Köppl und Josef Punz Für 40 Jahre Josef Pfnür Georg Hofreiter Josef Kop penleitner und Josef Pfnür nicht identisch mit dem ersten Anmerkung der Redaktion sowie Franz Kranawetvogel für seine 25 jährige IG BCE Zugehörigkeit Sommerfest mit Biene AUGSBURG Gut be sucht war das Som merfest bei Hopf Packaging in Nördlin gen Und mittendrin das brandneue Info Mobil der IG BCE Augsburg ein drei rädriges knallrotes Cabrio von Piaggio bekannt als Ape Biene Vollgepackt mit den neuesten Gewerkschaftsinformationen Sonnen hüten und Sonnenbrillen Für weitere Aktionen kann diese Biene im Bezirk Augs burg ab sofort eingesetzt werden Ende bei Hubergroup MÜNCHEN IG BCE kämpft für betroffene Mitarbeiter Es ist ein Schock für alle Betei ligten Die im Chemietarifver trag gebundene Hubergroup plant kurz nach ihrem 250 jäh rigen Firmenjubiläum die Pro duktion in Heimstetten bei München komplett zu schlie ßen Innerhalb von zwei Jahren soll die Druckfarbenproduk tion überwiegend in die Werke nach Niedersachsen und Polen aber auch nach Indien verlagert werden Zirka 350 Mit arbeiter sind von der geplanten Schließung betroffen Im Raum München soll ein Entwicklungsstandort mit etwa 150 Mitarbeitern übrig blei ben Insgesamt arbeiten für das Unternehmen 500 Kollegen in der 1965 gegründeten Fabrik in Heimstetten Mit dem Stel lenabbau und dem geplanten Verkauf des Firmengeländes soll die Finanzierung des Un ternehmens gesichert werden Der IG BCE Bezirk München setzt sich zusammen mit dem Gesamtbetriebsrat der Huber group entschlossen für die be troffenen Mitarbeiter ein Sollte die komplette Schlie ßung der Produktion nicht ver hindert werden können for dern wir einen sehr gut dotierten Sozialplan der für die Mitarbeiter sozial verträg liche Übergänge in andere Be schäftigungen oder die Rente möglich macht sagt Stefan Plenk IG BCE Sekretär im Bezirk Mün chen Viele Mit arbeiter sind schockiert und wütend weil sie mit einer seit 2012 verein barten Tarifabsenkung vom Flächenchemietarif zur Kos tenreduktion des Unterneh mens beigetragen haben Wohin die dadurch einge sparten Personalkosten ge flossen sind ist unklar insge samt zeigt sich der Arbeitgeber in den derzeitigen Informa tionsrunden gegenüber der Arbeitnehmervertretung wenig kooperativ Die Belegschaft ist inter national strukturiert viele Kollegen sind angelernte Pro duktionsmitarbeiter die oft Alleinverdiener für ihre Fami lien sind Eine weitere Heraus forderung ist dass viele der Betroffenen zwischen 45 und 60 Jahren alt sind wodurch eine neue Beschäftigung auch im wirtschaftsstarken Raum München nicht einfach zu fin den sein wird Auch aus die sen Gründen wird die IG BCE zusammen mit der Beleg schaft und dem Gesamtbe triebsrat für den Erhalt von Arbeitsplätzen oder einen gu ten Sozialplan kämpfen Gewerkschaftliche Aktionen im Betrieb durch die IG BCE werden diesbezüglich die Position der Arbeitnehmer stärken N A M E N N A C H R I C H T E N Die Mitarbeiter setzen ein klares Zeichen für Solidarität und Gerechtigkeit und gegen die ge plante Produktionsschließung Fo to I G B C E Fo to I G B C E Fo to I G B C E A ug sb ur g Fo to I G B C E

Vorschau IG BCE Kompakt 9/2019 Seite 30
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.