kompakt September 2019 25 I ntensiv wird zurzeit ein CO2 Preis diskutiert Aber wie kann der funktionie ren ohne die einkommens schwachen Schichten über mäßig zu belasten und ohne Arbeitsplätze aufs Spiel zu setzen Für Antworten auf diese Frage lud der Verband der Industriellen Energie und Kraftwirtschaft VIK unter anderem Bundesum weltministerin Svenja Schul ze SPD und den IG BCE Vorsitzenden Michael Vassi liadis zu einer Podiums diskussion nach Düsseldorf ein Ich möchte dass wir wei ter zu den führenden Indus trienationen dieser Welt zäh len Das wird aber nur gelingen wenn wir auch im Klimaschutz wieder erfolg reich und führend werden Wie kann eine CO2 Steuer funktionieren Klaus Schäfer Svenja Schulze Barbara Minderjahn und Michael Vassiliadis diskutierten von links sagte Schulze Eine CO2 Steuer könne nur funktio nieren wenn sie gesellschaft lich akzeptiert sei Es muss einen sozialen Ausgleich ge ben bekräftigte Vassiliadis VIK Vorstandsmitglied Klaus Schäfer vom Kunst stoffproduzenten Covestro unterstrich dass die Aus nahmen für energieintensi ve Industrien erhalten blei ben müssten Sonst wür de unsere Produktion in Deutschland keinen Sinn mehr machen Die Unter nehmen hätten schon unter den jetzigen Bedingungen zu kämpfen Für die deutsche Wirt schaft sei der Klimaschutz eine riesige Chance so Schulze Weltweit werden Umwelttechnologien nach gefragt ein riesiger Wachs Fo to I sa be l N ie sm an n Sozialer Ausgleich ist wichtig DÜSSELDORF Gewerkschaft Industrie und Politik diskutieren die C02 Bepreisung tumsmarkt Schlüsselindus trien wie zum Beispiel Maschinen und Anlagen bau könnten davon profitie ren Sie seien schließlich das Fundament der Umwelttech nik Schulze unterstrich Transformationen zu orga nisieren ist die große Stärke der deutschen Industrie Das beweise zum Beispiel der Kompromiss beim Kohle Ausstieg Isabel Niesmann In der Industrie sind Kühlschmierstoffe von Castrol sehr beliebt Die Marke Castrol ist Teil der BP Gruppe W ieder gab es kein Ergeb nis Wieder musste die Tarifkommission der IG BCE Die Zeichen stehen auf Sturm HANNOVER BP Europa SE Sozialpartner wappnen sich für die vierte Tarifrunde das Angebot der Arbeitgeber als unzureichend zurückwei sen Nun geht es in die nächs te Runde in den Tarifver handlungen für die rund 4600 in Deutschland Be schäftigten von BP Europa SE weltweit sind es laut Unter nehmensangaben 10 508 Was im Raum steht eine Tariferhöhung von 3 Prozent mit einer Laufzeit von 18 Monaten Eine Aufsto ckung des Urlaubsgeldes um maximal 0 2 Prozent die je doch von der Tariferhöhung abzuziehen ist Die Übernah me der Auszubildenden für 12 Monate Darauf können und möchten sich die Arbeit nehmervertreter nicht einlas sen In ihrer nächsten Sitzung werden sich die Tarifkom missionsmitglieder nun zum vorgelegten Angebot beraten Und sie werden sich zum Thema Streik schulen lassen Die IG BCE fordert 5 5 Pro zent Tariferhöhung eine Lauf zeit von 12 Monaten 2 Tage Zusatzurlaub nur für Gewerk schaftsmitglieder die unbe fristete Übernahme der Aus zubildenden eine Erhöhung des Urlaubsgeldes Zuschüs se für Auszubildende die Aufnahme von Gesprächen zu einem Tarifvertrag Demo grafie Am 5 September wird wei terverhandelt jow Fo to B P E ur op a S E

Vorschau IG BCE Kompakt 9/2019 Seite 25
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.