9kompakt Juli August 2019 AKTUELLES Nachwuchs Wissen Shell Spitze in Europa APPLE ist einer Analyse des Beratungsunternehmens EY einmal mehr das gewinnstärkste börsennotierte Unter nehmen der Welt Demnach erzielte der iPhone Hersteller einen operativen Gewinn Ebit von umgerechnet 60 Mil liarden Euro Platz zwei belegte der südkoreanische Elek tronikkonzern Samsung mit gut 45 Milliarden Euro ge folgt vom Softwarekonzern Microsoft knapp 30 Milliarden Insgesamt hatten sieben der Top Ten Unternehmen ihren Sitz in den USA darunter auch die Google Mutter Alpha bet der Telekommunikationskonzern AT T Facebook Intel und der Mobilfunkanbieter Verizon Communica tions Das gewinnstärkste europäische Unternehmen war der Ölkonzern Royal Dutch Shell auf Rang vier rund 27 Milliarden Euro Volkswagen kam als stärkster deut scher Konzern mit knapp 14 Milliarden Euro auf Platz 25 Den Angaben zufolge zählten 299 Firmen aus den USA zu den 1000 umsatzstärksten börsennotierten Unterneh men weltweit Aus Japan schafften es 146 Firmen auf die Liste China folgte mit 79 Konzernen Aus Großbritannien und Frankreich kamen jeweils 45 Firmen und aus Deutschland 44 DIE ZUKUNFT ist digital so viel ist sicher Mit der Digitalisierung kommen neue Herausforderun gen auf die Be schäftigten zu umso wichtiger werden Mitbe stimmung und ge werkschaftliches Engagement Auf die vielfältigen Berufsbilder und Ausbildungsmöglich keiten in den IG BCE Branchen sowie die Vorteile einer Gewerkschaftsmitgliedschaft verweist ein Artikel im frisch erschienenen Magazin Arbeit der Zukunft aus dem Zeit bild Verlag Das Heft richtet sich mit einer Vielzahl an Orientierung bietenden Informationen an Auszubildende aber auch an Schüler die vor der Berufsentscheidung stehen Über ein AR Feature Augmented Reality können die Leser zu den Artikeln zusätzliche Inhalte auf ihr Handy holen darunter auch zu den Angeboten und Aktivitäten der IG BCE Bestellt werden kann das Heft kostenlos unter bestellung zeitbild de oder es kann als PDF direkt beim Zeitbild Verlag heruntergeladen werden https www zeitbild de arbeitderzukunft Informativ das neue Zeitbild Heft Fo to R ed ak ti on Was ist die Nationale Weiterbildungsstrategie In der Nationalen Weiterbildungsstrategie haben sich die zuständigen Bundesministerien die Länder die Wirtschaft und Gewerkschaften auch die IG BCE auf ein gemein sames Verständnis für eine Weiterbildungskultur geeinigt Die Teilnahme an einem lebensbegleitenden Lernprozess wird zukünftig noch mehr als in der Vergangenheit über die Beschäftigungsfähigkeit entscheiden In zehn Handlungs feldern wurde definiert wie die Beschäftigten bei der digitalen Transformation der Arbeitswelt unterstützt werden können Der Zugang zu Fortbildung soll erleichtert werden Auch die Unternehmen profitieren davon Denn nur mit qualifizierten Beschäftigten können die Unternehmen ihre Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit sichern Wie bewertest du den Zehn Punkte Plan Die Arbeitswelt 4 0 wird neue Kompetenzen von den Beschäftigten abverlangen der Plan ist deshalb dringend notwendig und er ist gut Das reicht uns aber noch nicht Deswegen gehen wir als Chemiesozialpartner noch einen Schritt weiter Als einzige Branche haben wir uns zusätzlich auf sechs gemeinsame Verpflichtungen verständigt IG BCE und BAVC wollen unter anderem in einem gemeinsamen Projekt gewerkschaftliche Vertrauensleute zu Weiterbil dungsmentoren ausbilden Als Vertrauenspersonen der Beschäftigten sollen sie am Arbeitsplatz in Fragen der Weiterbildung unterstützen Welche Rolle spielt die Mitbestimmung in dem Papier Zwar erkennt die Strategie die Bedeutung von Betriebs räten für gute betriebliche Weiterqualifizierung an räumt diesen aber kein volles Mitbestimmungsrecht ein Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände hat sich dieser Forderung verweigert Aus unserer Sicht ist eine verantwortungsvolle Gestaltung von Digitalisierung und Arbeit 4 0 aber nur möglich wenn Betriebsräte Art und Umfang von Weiterbildung auf Augenhöhe mitgestalten dürfen Da werden wir dranbleiben und unsere Forderung in das Gesetzgebungsverfahren einbringen Fo to H el ge K rü ck eb er g Mailen Sie uns Ihre Meinung kompakt igbce de Fragen an Petra Reinbold Knape im geschäftsführenden Hauptvorstand der IG BCE verantwortlich unter anderem für Bildung zur NATIONALEN WEITER BILDUNGSSTRATEGIE 3

Vorschau IG BCE Kompakt 7-8/2019 Seite 9
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.