29kompakt Juli August 2019 Tarifvertrag steht AUGSBURG Borgers Anerkennung für IG BCE Treue Fehlentscheidungen in der Ver gangenheit führten bei der Bor gers Gruppe in Bocholt zu mangelnder Wettbewerbsfähig keit Die Konsequenzen spüren nun die Mitarbeiter Zu Beginn des Jahres bat die Geschäftslei tung die Gewerkschaften über Einsparungen bei den Lohn kosten zu sprechen Wir haben uns entschlos sen uns mit dem Arbeitgeber an einen Tisch zu setzen sagt Peter Geitz Vertrauensleute Vorsitzender bei Borgers Süd in Krumbach Die angespann te Situation weltweit und erste Werksschließungen machten dies nötig Jetzt steht fest Die 38 5 Stunden Woche bleibt bestehen die Verdopplung des Ur laubsgelds wird aus gesetzt das Weih nachtsgeld gesenkt und eine Tariferhö hung verschoben Im Gegenzug gibt es eine Anerkennung für die Gewerk schaftsmitglieder für ihre jah relange Treue Tankgutscheine verteilt auf die kommenden zwei Jahre Alle Beschäftigten erhalten eine Erfolgsbeteili gung sobald die Sanierungs maßnahmen greifen Jonas Lang Gewerkschafts sekretär in Augsburg betont Angesichts der schwierigen Situation können wir mit dem Ergebnis leben Es zeigt wie wichtig Tarifverträge und Ver trauensleute sind Eines sei aber klar Jetzt muss das Management liefern Fo to A rv id M ül le r Wichtig Gewerkschaft und Vertrauensleute Tag der offenen Tür am Campus BURGHAUSEN Etwa 400 Be sucher besichtigten den Cam pus Burghausen am Tag der of fenen Tür Sie informierten sich über die an dem Außenstand ort der Technischen Hoch schule Rosenheim angebote nen Studiengänge Betriebs wirtschaft Chemieingeni eurwesen und Chemtro nik Letzterer wird erst mals angeboten und startet zum kommenden Wintersemester Die IG BCE unterstützt den Cam pus mit ihrem Netzwerk und ihrer Fachkompetenz So konnten etwa zum The ma Compliance Referenten gefunden werden die den Stu denten einen detaillierten Ein blick in die Praxis ermöglichen Einzigartig ist dieser Campus auch weil die Studierenden an den Technikumsanlagen prak tische Erfahrung sammeln Fo to G ab ri el e M ar ko n Startet neu Studiengang Chemtronik Für ein soziales und demokratisches Europa Schon lange hat eine Wahl für das Europäische Parlament mit 62 Prozent nicht mehr so viele Wähler an die Urnen gebracht Vor 30 Jahren 1989 gab es das letzte Mal ein ähnlich hohes Votum Diesmal waren es vor allem junge Menschen die ein klares Statement für Europa für die Europäische Union abgege ben haben Und das ist gut so Denn die junge Bevölkerung lebt ein vereinigtes grenzüberschreitendes internationales Leben und auch Arbeiten Fürs Erste ist mit diesem Bekenntnis der Angriff der rechts populistischen nationalistischen Parteien auf das Projekt der europäischen Einheit insgesamt abgewehrt denn die Befürwor ter der Europäischen Union stellen im Europäischen Parlament eine Drei vier tel mehr heit Trotzdem ist es wichtig weiterhin und auf allen Ebenen Überzeugungsarbeit für ein geeintes Europa zu leisten Aber wir die Gewerkschaft IG BCE erwarten auch einiges von der zukünftigen Entwicklung in Europa Die Rechte aller europäischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitneh mer müssen weiter verbessert und die soziale Gerechtigkeit so wie der Verbraucherschutz im europäischen Binnenmarkt ge stärkt werden Eine faire Handelspolitik ist genauso wesentlich wie eine mutige und sozial ausgestaltete Energie und Klimapo litik Hier erwarten wir richtungsweisende Zukunftsmodelle für die Art von Klimaschutz die soziale Verantwortung mit ökono mischer Stabilität verbindet Denn Europa steht als Kontinent für gute Industriearbeit und muss es blieben Denn gute Industriearbeit bringt nicht nur Wohlstand für die Menschen sondern auch soziale und politische Stabilität Es geht also um Transformation Und Transformation ein weiterer viel verwendeter Begriff bedeutet für uns konkret Wir gestalten eine Zukunft in der mit wettbewerbsfähigen Unter nehmen durch deren Innovationen und technologischen Vor sprung gute Industriearbeit entsteht die gleichzeitig zu neuem qualitativen Wachstum und Klimaschutz führt Bisweilen wird die öffentliche Diskussion von einer trivialen Abschalt und Verzichtlogik beherrscht Das ist bei den Kernkraftwerken ge schehen und wird künftig bei der Kohle passieren Sie führt uns nicht zu den oben beschriebenen Zielen Z W I S C H E N R U F BEATE ROHRIG Landesbezirksleiterin Bayern kommentiert den Ausgang der Europawahl 2019 und ordnet ein was er für die Arbeit der IG BCE bedeutet Fo to B le nd e 11 M ün ch en

Vorschau IG BCE Kompakt 7-8/2019 Seite 31
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.