36 kompakt Juni 2019 TIPPS URLAUBSRECHT Fo to M ic ha el a B eg st ei ge r pi ct ur e al lia nc e im ag eB R O K E R Wünsche sollten respektiert werden VOR DER REISEPLANUNG KOMMT DER URLAUBSANTRAG Doch der sorgt immer mal wieder für Scherereien Wer bekommt den Zuschlag wenn mehrere Kollegen zur selben Zeit verreisen wollen Aus welchen Gründen darf der Chef Anträge ablehnen Lässt sich Resturlaub auch über gesetzliche Fristen hinweg retten Viele Fragen hier die Antworten W enn es um den Weltmeistertitel für den längsten bezahlten ge setzlichen Urlaub geht haben die Deutschen das Nachsehen 20 Tage Auszeit im Jahr garantiert das Bundes urlaubsgesetz jeder Arbeitnehmerin und jedem Arbeitnehmer der fünf Tage in der Woche arbeitet Hinzu kommen je nach Bundesland neun bis 13 Feiertage Der Brasilianer kann darüber nur lachen Sein gesetzlicher Mindesturlaub liegt bei 30 Tagen zusätzlich fallen elf Feiertage an Auf Platz zwei der Tabelle folgen die Franzosen und die Finnen die nur bei den Feiertagen schlechter als die Südamerikaner abschneiden Kleiner Trost Der Titel ist nichts mehr wert wenn man statt ins Gesetz in Tarif und Arbeitsverträge schaut 30 Tage sind in vielen Regionen und Branchen üblich vor allem in den Branchen für die die IG BCE die Tarifverträge aushandelt Laut einer DIW Studie liegt der durchschnitt liche Urlaubsanspruch der Deutschen bei 28 Tagen TROTZDEM LOHNT SICH ein Blick ins Bundesurlaubsgesetz Zum Beispiel wenn man sich fragt wer beim Ur laubstermin das letzte Wort hat Paragraf sieben stellt klar Der Arbeitgeber legt den Termin fest und gewährt den Urlaub aber die Wünsche des Beschäf tigten sind entscheidend Anders gesagt Wenn betriebliche Belange oder die Urlaubswünsche anderer Mitarbeiter kollidieren die aus sozialen Gründen vorrangig zu behandeln sind kann der Chef die Ferienplanung schon mal durchkreuzen Betriebliche Belange sind beispielsweise der Abschluss eines wich tigen Projekts Seinen Urlaubsantrag sollte man frühzeitig einreichen eine gesetzliche Frist gibt es nicht Ebensowe nig für die Genehmigung des Antrags

Vorschau IG BCE Kompakt 6/2019 Seite 50
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.