15kompakt Juni 2019 xer Die Belastung wächst schnell summiert aber zumeist nicht er fasst wird Was umso bedenklicher ist da laut Monitor 50 Prozent der Beschäf tigten durch den steigenden Einsatz digi taler Technologien ohnehin schon mehr arbeiten müssen Neben dem Pensum ist auch die Komplexität gestiegen 67 Pro zent der Beschäftigten müssen immer häufiger mehrere Aufgaben gleichzeitig bewältigen Multitasking 65 Prozent sehen sich vor anspruchsvoller werden de Arbeitsanforderungen gestellt Zu gleich wird deutlich dass ein zentrales Handlungsfeld für die Bewältigung dieser Herausforderungen nicht hinrei chend beackert wird konsequente und praxisgerechte Weiterqualifizierung um die Beschäftigten für neue Aufgaben zu wappnen und sie zu befähigen die Digitalisierung im Betrieb selbstbewusst mitzugestalten Laut Monitor wurde in den vergangenen zwei Jahren lediglich ein knappes Drittel der Be fragten zum Arbeiten mit di gitalen Technologien weiter gebildet obwohl weitaus mehr Beschäftigte die digitale Entwicklung aufgeschlossen verfolgen Für knapp 68 Pro zent ist persönliches Interesse an der Digitalisierung die entscheidende Motivation an entsprechenden Fortbil dungen teilzunehmen Für den IG BCE Vorsitzen den Michael Vassiliadis ist der aus der Beschäftigtenbe fragung resultierende Auftrag klar Digitalisierung ist keine Einbahnstraße Es kann nicht sein dass Unternehmen und Aktionäre profitieren und die Beschäftigten zahlen die Zeche Wir werden die Arbeit geber in die Pflicht nehmen gemeinsam mit uns über zeugende Wege zur Entlastung der Beleg schaften für mehr Arbeitszeitsouveränität und für tragfähige Konzepte zur Weiter qualifizierung zu gehen Das sind auch die derzeitigen Kernthe men der IG BCE Tarifpolitik Bereits in der zurückliegenden Chemie Tarifrunde gehörte ein Maßnahmenpaket zur Arbeits entlastung zu den Forderungen der IG BCE Mit einer Roadmap Arbeit 4 0 einigten sich Gewerkschaft und Arbeitgeber im Arbeitsanforderungen fühlen sich durch die Digitalisierung vor gestiegene berufliche Herausforderungen gestellt 63 Der Prozentwert umfasst die Antworten trifft völlig zu trifft überwiegend zu und teils teils Geld in Freizeit umwandeln zu können wäre super Gleichzeitig habe ich aber aufgrund der knappen Personaldecke die Sorge dass das Resultat eine noch stärkere Arbeits verdichtung wäre Ständig neue Technolo gien neue Vorgaben neue Arbeitsmodelle Und wir sollen das dann möglichst sofort und möglichst sau ber umsetzen Wie soll das gehen wenn wir vorher keine ordentliche Weiter bildung bekommen haben So was geht nicht husch husch und oberflächlich Die Arbeitgeber müssen da mehr Geld reinstecken und uns mehr Zeit geben Wir sind auf allen Hierar chiestufen überlastet und jeder reicht Aufgaben an den Nächsten weiter Es gibt genug Mitarbeiter die lieber ausstechen um kei nen Ärger zu bekommen und dann zurückgehen an ihren Arbeitsplatz Dem Management fehlt der Mut mehr Personal einzufor dern Mehr Urlaub statt mehr Geld Das wäre für mich toll Mehr Geld ist natür lich immer schön aber in meinem Fall brauche ich eher mehr Zeit für Familie und Hobbys Arbeitsentlastung bedeu tet für mich frei wählen zu können Möchte ich lieber etwas mehr Freizeit und verzichte dafür auf eine Tariferhöhung Oder brauche ich das Geld und arbeite lieber Und das immer wieder verändern zu können würde mir sehr helfen nach dem Motto Heute mehr Urlaub morgen mehr Geld

Vorschau IG BCE Kompakt 6/2019 Seite 15
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.