VOR ORT NORDRHEIN kompakt April 201928 80 Jahre dabei immer engagiert HERZOGENRATH WÜRSELEN Ein außergewöhnliches Jubiläum feierte die Ortsgruppe Herzogenrath Wür selen der IG BCE Sie ehrte Leo Wachten für stolze 80 Jahre Gewerk schaftszugehörigkeit Wachten wur de 1938 mit 14 Jahren in der Deut schen Arbeitsfront zwangsorgani siert und trat nach Kriegsende 1945 sofort in die Industriegewerkschaft Bergbau über Er hatte eine Ausbil dung als Maschinenhauer absolviert und war auf Grube Gouley tätig Auch Zeche Carl Alexander lernte er kennen Die Bergarbeiter Berufskrankheit Nummer eins der Steinstaub zwang ihn zur Umschulung Leo Wachten engagierte sich viele Jahre lang ehrenamt lich in der Gewerkschaft Er war Unterkassierer versorgte die Mitglieder mit der Bergarbeiterzeitung Einheit und engagierte sich im Vorstand der Ortsgruppe Das Amt des Knappschaftsältesten von 1966 bis 2005 machte ihn weit bekannt in seinem Sprengel und sehr beliebt Er beriet je den Hilfesuchenden und bemühte sich besonders um die damaligen ausländischen Gastarbeiter etwa bei Problemen mit Behördengängen Dafür erhielt er im Jahre 2011 die Auszeichnung zum Verdienten Bürger der Stadt Würselen Sehr bewegt überreichte der Ortsgruppen Vorsitzende Franz Josef Küppers dem Jubilar seine Ehrenurkunde Eine solch lange Verbundenheit mit der Arbeiterbewe gung über alle Höhen und Tiefen des Lebens hinweg ist schon einzigartig Jugend trifft sich DÜSSELDORF 100 Tage im Amt das ist eine gute Gelegenheit sich über erste Erfahrungen aus zutauschen Mehr als 40 Jugend und Auszubildendenvertreter JAV aus den Bezirken Leverkusen und Düsseldorf kamen dazu in Düsseldorf zu einer ge meinsamen JAV Konferenz zusammen Die neuen Jugend und Auszubildendenvertretungen waren erst im vergangenen Herbst gewählt worden Sie set zen sich in den Betrieben für die Interessen der jungen Beschäftigten ein Ihre Vertreter berieten jetzt in Düsseldorf über die JAV Arbeit der Zukunft die Digitalisierung in der Ausbildung und über das Thema Ausbildung N A M E N N A C H R I C H T E N Papierindustrie Erfolg dank Aktionen NEUSS In der Papierindustrie hat die IG BCE im März ein hervorragendes Tarifergebnis ausgehandelt siehe dazu auch die Seiten 31 bis 33 in diesem Heft Im Schnitt erhal ten die Beschäf tigten 4 2 Pro zent mehr Ent gelt Auszubildende bekom men eine überdurchschnitt liche Erhöhung und das Ur laubsgeld für die Beschäftig ten wird verdoppelt Das ist ein richtig guter Abschluss sagt Viola Denecke die regio nale Verhandlungsführerin der IG BCE für den Bezirk Nord rhein Wir konnten dieses Ergebnis auch dank der vie len Aktionen vor Ort in den Betrieben erreichen So hatte die IG BCE Nord rhein beim Papierhersteller Essity in Neuss eine Tarif aktion veranstaltet In einer aktiven Mittagspause stellten sich die Mitglieder der Tarif kommission den Fragen der Kollegen zum Stand der Verhandlungen Betriebs ratsvorsitzender Ralf Kruska und die Betriebsräte Iordanis Kofantidis und Stephan Mol zahn hatten die Kommission zu der Aktion eingeladen Die Botschaft dabei war klar Arbeitsdruck und Personal probleme nehmen zu und die Papierunternehmen ste hen zunehmend im har ten Wettbewerb um Fach arbeiter Das bestätigte auch Hel mut Schmitz Mitglied der Bundestarifkommission und Betriebsratsvorsitzender beim Papierhersteller Kanzan Die Mitarbeiter erwarten zu Recht Wertschätzung für ihre Leistung sagte er Auch für die Zukunft müssen wir die Papierindustrie attrak tiver gestalten um dem Fachkräftemangel entgegen zuwirken Mit dem erreichten Ergeb nis sind wir einen kräfti gen Schritt vorangekommen sagte Verhandlungsführerin Viola Denecke Danke an die Beschäftigten für ihr Engagement Fo to F ra nz J os ef K üp pe rs Fo to V an es sa H el ge rs Aktion bei Essity in Neuss Die Tarifkommission stellt sich den Fragen der Beschäftigten Fo to s 2 A lf re d S ch ym on sk i Essity Azubis werben im Sonnenstuhl für mehr Urlaubsgeld

Vorschau IG BCE Kompakt 4/2019 Seite 38
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.