29kompakt April 2019 Wir machen Deutschland gut MÜNCHEN Mehr als 900 IG BCE Mitglieder feierten den politischen Aschermittwoch Gute Arbeit solidarisches Miteinander soziale Gerech tigkeit und das demokra tische Recht zu wählen Unter diesem Motto stand die dies jährige Nachlese zum poli tischen Aschermittwoch Aus verschiedenen Grün den musste die traditionelle Veranstaltung zwei Jahre aus fallen Das Treffen für die IG BCE Mitglieder aus allen Bezirken Bayerns nicht nur um gute Reden zu hören son dern um sich bei Musik Ka barett und Hendl auszutau schen und neue Kontakte zu knüpfen Deshalb freute sich die neue Landesbezirksleite rin Bayerns Beate Rohrig umso mehr jetzt gut 900 Kol legen begrüßen zu dürfen Sie hatten zum Teil bis zu vier Stunden Fahrt auf sich ge nommen Gekommen waren auch als Ehrengast der ehe malige Fraktionsvorsitzende der bayerischen SPD Markus Rinderspacher sowie Rohrigs Vorgänger an der Landes bezirksspitze Seppel Kraus Beate Rohrig skizzierte in ihrer Rede die Errungenschaf ten seit vor 100 Jahren die Arbeiter und Soldaten in Bay ern die Räterepublik ausge rufen hatten und würdigte den Mut der Frauen die für ihr Wahlrecht gekämpft hatten und sich aktuell noch immer für Gleichberechtigung einset zen Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg be tonte Rohrig denn zum Frie den gehöre auch Gerechtig keit Arbeit und Wohlstand Die soziale Marktwirtschaft wird da ausgehebelt wo die weltweit größten Unterneh men keine Steuern zahlen Das ist ein Skandal Insge samt sei Bayern jedoch gut aufgestellt Jetzt gehe es da rum die Tarifbindung weiter voranzutreiben und Unter nehmen ohne Tarifbindung in den jeweiligen Unterneh merverbänden nicht zu ak zeptieren Als Hauptredner war kurz fristig Ralf Sikorski Mitglied im geschäftsführenden IG BCE Hauptvorstand als Ersatz für den erkrankten ehemaligen Arbeitsminister der CDU Nor bert Blüm eingesprungen Natürlich nahm Sikorski den berühmten Blüm Satz auf Die Renten sind sicher Das glaubst du doch selbst nicht rief Sikorski in den Saal wenn die Angst vor Altersarmut die Debatte um die Zukunftsängste dominiert Mit dem Thema Grundrente sei die SPD schon auf dem rich tigen Weg denn es gehe dabei nicht um Sozialleistungen sondern um die gesellschaft liche Würdigung nach 35 Be rufsjahren Und der beste Schutz vor Altersarmut seien immer noch Gescheite und faire Löhne und Gehälter Da sei das Jahr 2018 ein tarif politisch erfolgreiches Jahr gewesen 2019 nun stehe ganz im Zeichen von Guter Arbeit Die Gewerkschaft könne nicht ak zeptieren dass in Deutsch land zwei Milliarden Über stunden geleistet würden davon die Hälfte unbezahlt Die Arbeitsverdichtung steige durch den demografischen Wandel Rationalisierung und Fachkräftemangel Das gelte es zu bekämpfen Qualitative Per sonalplanung 100 prozentige Vollbesetzter Löwenbräukeller Viele Mitglieder kamen von weit her und nahmen lange Wege auf sich Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg Landesbezirks leiterin Beate Rohrig begrüßte die Gäste mit starken Worten Übernahme der Azubis sowie mehr Attraktivität von Schicht arbeit müsse von Arbeitgeber seite her ernst genommen werden Dieses Land braucht uns machte Sikorski deut lich Dieses Land braucht starke Gewerkschaften Be triebsräte Aufsichtsräte und ehrenamtliche Menschen die gestalten wollen Er bedankte sich ausdrücklich beim Lan desverband Bayern der jedes Jahr erfolgreicher und größer geworden sei Beide Redner Rohrig und Sikorski betonten wie wich tig die Europawahl dieses Jahr sei Denn für Deutsch land sei ein funktionierendes Europa fundamental wichtig wirtschaftlich wie auch für eine friedliche politische Gestaltung Deshalb so der Tenor beider Nehmt das de mokratische Grundrecht der Wahl ernst und geht wählen Ein Höhepunkt der Ver anstaltung war der schon legendäre Auftritt der Well küren die mit ihrem bayeri schen Charme ihrer scharfen Zunge und musikalischem Können politisches Kabarett vom Feinsten zeigten Fo to s 2 B ir gi tt H öl ze l

Vorschau IG BCE Kompakt 4/2019 Seite 31
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.