17kompakt April 2019 sinnvoller Maßnahmen manns Wunsch Damit sich für ge sundheitliche Belange immer ein direkter Ansprechpartner findet und die Bedeutung des Themas im Bewusst sein aller verankert wird Diese Idee würde wohl auch Günter Schnelle ge fallen Denn die Gesundheitskoordina toren könnten eine Aufgabe überneh men die der Arbeitsexperte für wich tig hält einen Fragebogen für die Belegschaft entwickeln um ganz konkret vor Ort die Arbeitsbelastung mit den Mitarbeitern zu analysieren Für rund 500 Mitarbeiter so Schelle benötige es eine halbe Freistellung wenn sich ein Mitarbeiter ernsthaft mit dem Thema Gesundheit befassen solle Egal ob es um altersgerechte Ar beitsplätze geht um chronische Er krankungen oder Stress und Psyche am Anfang muss immer das ausführ liche Gespräch mit den Kollegen stehen sagt Schnelle In einem nächsten Schritt könne dann eine Projektgruppe Schnelle nennt es Gesundheitszirkel gebildet werden in der die Beschäftigten ebenso vertreten sind wie ihre Führungskräfte eine Fach kraft für Arbeitssicherheit und der Be triebsrat sowie ein externer Arbeits und Personalberater GEMEINSAM KANN MAN sich dann anschauen wo es Probleme gibt Ur sachen und Wirkungen abklären Ide en für Verbesserungen sammeln und natürlich die Kosten betrachten die die jeweiligen Maßnahmen nach sich ziehen würden sagt Schnelle und be tont Werden Veränderungsprozesse eingeleitet dann ist es wichtig dass diese nicht im Alltag untergehen sondern dass der Gesundheitszirkel sich im Anschluss genau ansieht und kontrolliert ob die Maßnahmen greifen Julia Pennigsdorf WAS IST PFLICHT WAS FREIWILLIG Das Betriebliche Gesundheitsma nagement BGM ruht auf drei Säulen dem Arbeits und Gesundheits schutz Gefährdungsbeurteilungen über psychische und körperliche Belastungen mit dem Ziel Erkran kungen zu verhindern dem Betrieb lichen Eingliederungsmanagement Maßnahmen im Frühstadium einer Krankheit oder Akutbehandlung sowie der Betrieblichen Gesund heitsförderung Präventivmaßnah men zur Gesundheitserhaltung Während der Arbeits und Gesund heitsschutz und das Betriebliche Eingliederungsmanagement für Arbeitgeber verpflichtend sind ist die Betriebliche Gesundheitsförde rung ein freiwilliges Angebot Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie

Vorschau IG BCE Kompakt 4/2019 Seite 17
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.