11kompakt April 2019 MICHAEL VASSILIADIS Vorsitzender der IG BCE vorsitzender igbce de STANDPUNKT Foto iStockphoto RichVintage I n den Verkehrssektor ist Bewegung gekommen Kein Tag vergeht an dem nicht ein neues Elektroauto oder eine weitere Investitionsoffensive angekündigt wird Landauf landab diskutiert man Pläne für Mega Factorys zur Produktion von Batteriezellen Die Autobauer sind aufgewacht Das war zweifellos überfällig Die Branche hat hier einiges nachzuholen wenn sie international nicht den Anschluss verlieren will OHNE EIN UMSTEUERN zu klimafreundlichen Antrieben wird der Verkehr dauer haft Schlusslicht unter den Sektoren bleiben wenn es um den Beitrag zu Deutsch lands Klimazielen geht Wer jetzt aber propagiert in der batteriegetriebenen Elektro mobilität allein liege die Lösung macht es sich zu leicht Dafür hat sie zu viele Nachteile etwa bei Rohstoffen Reichweiten Ladezeiten Alternative Antriebe nur einspurig auszubauen würde die Verkehrswende schnell in die Sackgasse führen WIR BRAUCHEN VERGLEICHBARE OFFENSIVEN wie bei der E Mobilität beim Ausbau des Bahn Schienennetzes und bei der Förderung von bio und wasserstoff basierten Kraftstoffen Gerade letztere haben das Zeug zum Booster für die Energie wende im Verkehrssektor Mit grünem Wasserstoff betriebene Lkw würden bei spielsweise eine von der Energieerzeugung bis zur Warenlieferung komplett CO2 freie Lieferkette ermöglichen Unsere Kolleginnen und Kollegen in der Chemie bei den Autozulieferern in der Mineralölwirtschaft arbeiten mit Hochdruck an Lösungen Es wird Zeit dass jetzt auch die Politik bei der Verkehrswende auf mehreren Spuren fährt und dazu ein Gesamtkonzept aus einem Guss entwickelt Mehrspurig zur Verkehrswende Fo to S te fa n K oc h

Vorschau IG BCE Kompakt 4/2019 Seite 11
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.