16 TITEL ENERGIEWENDE kompakt März 2019 IN DEN TAGEN nach Verabschiedung des Kohle Kompromisses treffen sich die Beschäftigten in den betroffenen Revie ren zu Betriebsversammlungen in der Lausitz bei der Leag im Mitteldeutschen Revier bei der Mibrag im Rheinischen Revier bei RWE Bei der Steag in Essen treffen sich die Betriebsräte Die Minis terpräsidenten von Sachsen Branden burg und Nordrhein Westfalen kommen zu den jeweiligen Veranstaltungen Mi chael Vassiliadis berichtet von den Er gebnissen der Kommission Eng besetzte Stuhlreihen volle Säle das Interesse ist riesig In Cottbus brauchen sie eine Mes sehalle um alle unterzubringen Die Stimmung Gemischt Die Leute sind nicht euphorisch das ist ja klar sagt Matthias Dürbaum Betriebsratsvorsit zender bei RWE im Rheinischen Revier aber sie sehen schon dass wir da etwas erreicht haben Die Beschäftigten bekommen mit dem Konsens Klarheit Jeder Einzelne erhält Neue Arbeitsplätze in den Revieren MICHAEL MELCHERT Elektriker im Tagebau Hambach RWE DIE ANGST IST EIN STÜCK WEIT DER HOFFNUNG GEWICHEN Unsere Familie arbeitet in der dritten Generation im Tagebau Mein Großvater war hier mein Vater auch Ich werde jetzt derjenige sein der die Arbeit der Familie hier abschließt Was mich noch umtreibt Dass die Umweltverbände versuchen könnten den Kompromiss aufzuweichen und in eine andere Richtung zu treiben BATU ESKICIOGLU Auszubildender zum Industriemechaniker RWE WIR JUNGEN SIND HIER ALLE NOCH NEU Wir haben uns hier beworben weil wir eine Zukunft haben wollen Da wurde uns heute bei der Betriebsversammlung Mut gemacht Ich will aber weiter für die Sache kämpfen damit wir auch wirklich eine Zukunft haben Regelmäßig wird überprüft wie sich die Entwicklung von Strompreisen auf Industriearbeitsplätze und die privaten Haushalte auswirkt Die Bundesregierung muss für einen Ausgleich sorgen damit Arbeitsplätze in der Industrie nicht gefährdet und private Haushalte nicht überfordert werden Der Staat muss den ab 2023 zu erwartenden Strompreisanstieg dämpfen aus heutiger Sicht durch einen Zuschuss von mindestens 2 Milliarden Euro pro Jahr Bis 2030 bleiben höchstens 17 Gigawatt Kohle Kraftwerkleistung am Markt etwa die Hälfte der Kapazitäten von 2017 KLARE UND UNABHÄNGIGE ÜBERPRÜFUNG DER ENTWICKLUNG VON STROMPREISEN

Vorschau IG BCE Kompakt 3/2019 Seite 16
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.