9kompakt Februar 2019 AKTUELLES Neue Pläne für Giesen PCB Belastung BERGLEUTE der RAG sind nicht gesundheitlich gefähr det aber in früheren Jahren mit PCB belastet worden Das geht aus einer Pilotstudie des Unternehmens zu mög lichen PCB Belastungen von Bergleuten hervor Im Stein kohlenbergbau wie auch in anderen Branchen wurden bis in die 1980er Jahre PCB haltige Flüssigkeiten verwen det Ein Zusammenhang zwischen einer erhöhten PCB Belastung und eventuellen Folgeerkrankungen lässt sich aus der Studie jedoch nicht ableiten Die Ergebnisse zeigen dass keine akute Gesundheitsgefährdung für die untersuchten Bergleute vorliegt erklärt der RAG Vor standsvorsitzende Peter Schrimpf An der Pilotstudie nahmen insgesamt 210 Bergleute teil 96 der Teilnehmer sind stärker mit PCB belastet als der Durchschnitt der Bevölkerung unabhängig davon auf welchem Bergwerk sie tätig waren Die Teilnehmer Berg leute der Jahrgänge 1947 bis 1968 die Kontakt zu PCB haltigen Flüssigkeiten hatten wurden per Zufall ausge wählt Die Teilnahme selbst war freiwillig ermöglicht jedoch ein medizinisches Betreuungsangebot in An spruch zu nehmen Wir bieten die Teilnahme an Unter suchungen an um mögliche Auswirkungen auf die Ge sundheit auf ein Mindestmaß zu reduzieren sagt Barbara Schlüter Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats der RAG 80 JAHRE wurde in Giesen bei Hil desheim bereits Kali gefördert 1987 erst wurde die Förde rung aufgegeben und der Schacht als Reservebergwerk ge sichert Nun soll der Betrieb des Schach tes Siegfried Giesen wiedereröffnet wer den K S möchte dort Düngemittel aus Kaliumchlorid und dem seltenen Kieserit das im dortigen Salzstock vorkommt produzie ren In der Region könnten bis zu 500 neue Arbeits plätze entstehen Das Unternehmen müsste für die För derung eine zweite Abraumhalde neben der bestehen den anlegen die jedoch dichter an der Wohnsied lung Giesens wäre Der Antrag dafür liegt seit 2015 vor die Mehrheit der Anwohner ist gegen diese zweite Abraumhalde Sie haben trotz strenger Auflagen für die Abdichtung Angst vor Feinstaub und Versalzung der Gewässer Fo to K S A kt ie ng es el ls ch af t Fragen an Thomas Lampart 3 Was sind eure Forderungen für die Papier Tarifrunde Wir fordern eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5 5 Prozent eine Verdopplung des Urlaubsgeldes sowie eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen Wir haben flächendeckend Probleme junge Menschen für eine Ausbildung in der Papierindustrie zu gewinnen denn die Anforderungen sind groß Wir haben einen hohen technischen Anspruch und viele Kolleginnen und Kollegen arbeiten auf Schicht Deshalb brauchen wir entsprechende Löhne und Gehälter um die Beschäftigten für ihre anspruchsvolle Arbeit wertzuschätzen Besonders unsere Forderung nach einer Verdoppelung des Urlaubsgeldes ist absolut gerechtfertigt da der Betrag seit vielen Jahren nicht mehr erhöht wurde Bei dieser jährlichen Einmalzahlung profitieren die unteren Lohn und Gehaltsgruppen besonders stark Ihr fordert auch eine Gleichstellung zwischen qualifizierter gewerblicher Tätigkeit Löhne und Angestelltentätigkeit Gehälter Warum ist das notwendig Wir wollen mit den Arbeitgebern einen konkreten Zeitplan festlegen und die Verhandlungen für einen neuen Entgelt rahmentarifvertrag im Anschluss an diese Tarifrunde auf nehmen Der Tarifvertrag stammt aus den 60er Jahren Darin findet sich immer noch eine Differenzierung zwischen den kaufmännischen technischen Gehältern sowie den gewerb lichen Löhnen Trotz vergleichbarer Ausbildung laufen die Bezüge auseinander Diese Unterscheidung passt nicht mehr in unsere heutige Zeit Was erwartest du von den diesjährigen Verhandlungen Ich erhoffe mir Verhandlungen auf Augenhöhe mit dem gegenseitigen Willen einen zukunftsfähigen Abschluss zu gestalten Die Arbeitgeberseite sollte nicht nur mit der Kostenseite argumentieren da es auch um zukunftsfähige Arbeitsplätze geht Wir haben jetzt die Möglichkeit die Papierindustrie gemeinsam voranzubringen Das Mitglied der Papier Bundestarif kommission zum FORDERUNGS BESCHLUSS für die Tarifrunde 2019 Fo to A nd re as M an n Mailen Sie uns Ihre Meinung kompakt igbce de

Vorschau IG BCE Kompakt 2/2019 Seite 9
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.