29kompakt Februar 2019 Glückauf in BaWü OBERWOLFACH HEILBRONN Der Bergbau geht weiter Auch wenn das politisch ge wollte Aus des Steinkohlen bergbaus Realität ist Der Bergbau in Baden Württem berg geht weiter Das wissen nicht alle Wenn man mit Gewerkschaftskollegen zu sammenkommt ist manch einer überrascht dass wir mitten im Schwarzwald unter Tage arbeiten berichtet Bru no Weis Betriebsratsvorsit zender bei Sachtleben Berg bau In der Grube Clara wird seit Jahrzehnten Fluss und Schwerspat abgebaut Die auch als Bariumsulfat und Calciumfluorid bekannten Rohstoffe sind zur Herstel lung von Elektroden und für die Farben und Lackindus trie unabdingbar Das Beson dere der in Oberwolfach ge legenen Abbaustätte Die Gänge ziehen sich senkrecht von oben nach un ten erklärt Weis einen wichtigen Unterschied zur Steinkohle Das sind ganz andere Verhältnisse mit deutlich mehr Wassereintritten Eine große He rausforderung Gummistiefel sind da ein Muss Inzwi schen sind die Kumpel bei einer Tiefe von 65 Metern un ter Normalnull angekommen das Zechen gebäude liegt 550 Meter wei ter oben Rund 230 Me ter tief liegen die Arbeitsplät ze von knapp 200 bei den Südwestdeutschen Salzwer ken SWS beschäftigten Kumpel Begehrt sind sie laut Betriebsratsvorsitzen dem Rainer Schleyer Viele Bewerbungen resultieren aus Mundpropaganda im eige nen Bekanntenkreis weiß er Nicht nur wegen der gu ten Sozial und Tarifleistun gen sondern auch weil wir nicht mit der Steinkohle ver gleichbar sind Die Staubent wicklung haben wir so nicht und unsere Schächte sind größer dimensioniert Ei ne Kammer sei schon mal 200 Meter lang und 15 Meter breit wie hoch Wir sind stolz Bergleute zu sein Wenn es drauf an kommt gilt auch bei uns Ei ner für alle sagt Schleyer Fo to s 2 S ac ht le be n B er gb au C ar st en B ül l Warum engagierst du dich als TK Mitglied Weil es deutlich spannender ist Zukunft aktiv mitzugestalten als nur zu meckern und zu resignieren Wir können stolz auf das sein was wir in den vergangenen Jahren erreichten etwa das Mehr bei der betrieblichen Altersvorsorge oder den Ausbildungsvergütungen Der Abschluss des Demografie Tarifvertrags ist ein weiterer Meilenstein Was war bislang deine kurioseste Erfahrung bei den Verhandlungen Eine Tarifverhandlung vom Anfang bis zum Ende zu be gleiten ist für mich eine Selbstverständlichkeit Umso erstaunter war ich dass auf Arbeitgeberseite einzelne Entscheidungsträger den eigenen Tarifabschluss ver passten Manch einer hielt wohl eine Einigung nicht mehr für möglich und reiste vorzeitig ab Wie begleitet ihr im Betrieb eine Tarifrunde Das A und O ist ein transparenter Informationsaustausch mit der Basis den IG BCE Mitgliedern und Vertrauens leuten Dies geschieht per Aushang via Flyer und in vielen persönlichen Gesprächen und Vertrauensleute Sitzungen Tagesaktuelle Aktionen sensibilisieren zusätzlich Sie richten sich übrigens auch mit einem Augenzwinkern an unsere Trittbrettfahrer also an die Nichtmitglieder Welche Rolle spielt Arbeit 4 0 in künftigen Verhandlungen Das Thema gewinnt an Bedeutung Ob es eine Revolution wird oder doch eher eine Evolution wird sich zeigen In jedem Fall sind wir als Mandatsträger und als IG BCE gut vorbereitet Der Betriebsratsvor sitzende von Duravit ist Mitglied in der Tarifkommission für die Feinkeramische Industrie In unserer neuen Serie stellen wir Mitglieder aus den Tarifkommis sionen des Landesbezirks vor Diesen Monat Die Feinkeramische Industrie Baden Württemberg In ihr arbeiten knapp 2100 Be schäftigte Sieben IG BCE Mitglieder engagieren sich in der Tarif kommission Sie können die IG BCE ermächtigen den derzeit gültigen Entgelttarifvertrag zum 31 Juli 2019 zu kündigen SWS baut unter Tage Salz ab sowohl für die Industrie als auch für den Verbraucher Fo to p ri va t 115 Mitarbeiter beschäftigt Sachtleben Bergbau Hier wird Fluss und Schwerspat abgebaut Fragen an Axel Schmider 4

Vorschau IG BCE Kompakt 2/2019 Seite 29
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.