20 kompakt Februar 2019 LESERFORUM IMPRESSUM Das Mitgliedermagazin der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie Herausgeber Michael Vassiliadis Chefredakteur v i S d P Lars Ruzic Chef vom Dienst Daniel Behrendt Sascha Schrader Redaktion Alexander Reupke Isabel Niesmann Julia Osterwald Katja Pflüger Redaktionsassistenz Simone Michels Tanja Rössner Gestaltung Hans Borgaes Redaktionsanschrift Königsworther Platz 6 30167 Hannover Telefon 0511 7631 306 329 Telefax 0511 7000891 E Mail kompakt igbce de Satz BWH GmbH Beckstraße 10 30457 Hannover Gesamtherstellung und vertrieb Westend Druckereibetriebe GmbH Westendstraße 1 45143 Essen Anzeigenverwaltung ASK Agentur für Sales und Kommunikation GmbH Bülowstraße 66 Hof D Eingang D1 10783 Berlin Telefon 030 7407316 00 Telefax 030 7407316 75 E Mail anzeigen ask berlin de Gültige Anzeigenliste Nr 18 vom 01 01 2019 Verantwortlich für den Anzeigenteil Dennis Eighteen Zusendungen Für unverlangte Einsendungen wird keine Gewähr übernommen Bezugspreis 0 90 jährlich 10 00 Für Mitglieder der IG BCE ist der Bezugspreis im Mitgliedsbeitrag enthalten Erscheinungsweise kompakt erscheint monatlich mit acht Regionalausgaben für Bayern Baden Württemberg Hessen Thüringen Nord Nordost Nordrhein Rheinland Pfalz Saarland Westfalen Redaktionsschluss dieser Ausgabe 22 01 2019 Druckauflage 625 855 IV 2018 Gedruckt auf chlorfreiem Papier kompakt Das Mitgliedermagazin de r In dustriegewerkscha ft Bergbau Chemie Energiekompakt VOR ORT Umbau bei Bayer Arbeit nehmervertreter e rwirken Beschäfti gungssicherung b is 2025 TENDENZEN Die neue Brückenteil zeit bringt ein Rü ckkehrrecht in Vo llzeit TIPPS Minijob So zialabgaben spar en kann teuer we rden Nr 01 I JANUAR 2 019 www igbce de Gespart für den Staat Doppelabzocke bei Betriebsrente n muss ein Ende ha ben 01 titel Doppelverbei tragung 01 1314322 indd 1 13 12 2018 13 17 52 Schreiben Sie uns oder kommentieren Sie unsere Beiträge in den sozialen Medien Wir freuen uns über Lob Kritik und Anregungen Leserbriefe und Kommentare auf unseren Online Kanälen stellen die Meinung des Einsenders dar Anonyme Beiträge werden nicht berücksichtigt Die Redaktion behält sich Kürzungen vor Zukunft wagen aus der Dezemberausgabe Zu Allgemein Zunächst begrüßen wir die Einsetzung der Zu kunftskommission Digitale Agenda und ihre erstmalige Tagung Aber Leider ist uns der Bei trag zu allgemein gehalten Die Senioren haben zwar keine Probleme mit dem Ar beitsplatz wir sorgen uns aber trotzdem um die Aus wirkungen und die Zukunft unserer Kinder und Enkel 35 Leute und ein Berg Prob leme und zwei Jahre Zeit Wir befürchten dass es nur eine Schwafelrunde wird Ein Beispiel Zur kommen den EU Wahl haben wir uns Infomaterial besorgt Ergeb nis 31 Seiten 1010 Zeilen Stichworte und keine Ausfüh rungsvorschläge Schön und gut Aber wie soll Europa so funktionieren Aus diesem Grund stellen wir auch folgende Fragen zur Zukunftskommission Digi tale Agenda Welche Proble me welche Priorität und wie soll die Finanzierung laufen Wir hoffen in der nächsten Zeit Ausführliches darüber zu hören Seniorenarbeitsgruppe der Ortsgruppe Arnsberg per E Mail Danke Kumpel Titelgeschichte im November Kumpel vergessen Ich finde es etwas traurig dass Sie in Ih rem Artikel über die Ära des deutschen Steinkohlenberg baus nicht einmal den Stein kohlenbergbau in der DDR erwähnt haben eventuell der älteste in Deutschland Dies ist etwas wodurch sich die Ost Bürger ins Abseits gedrängt fühlen Frank Schumann per Post Anmerkung der Redaktion Der ostdeutsche Steinkohlenberg bau ist keineswegs vergessen Wir haben redaktionell entschieden im Artikel die Reviere darzustellen die sozialpartnerschaftlich mit der IG BCE aufgegeben wurden Also ab dem Zeitpunkt in der die IGBE in der IG BCE aufging Nur aus diesem Grund wurden die Reviere in Sachsen wie auch die Reviere in Süddeutschland und in Niedersachsen nicht dargestellt Wir bitten um Verständnis Zahl des Monats Rechenfehler Im Bericht über die Zahl der Überstunden steht dass jeder Beschäftigte 27 Überstunden leistet Das entspräche etwa einem halben Tag pro Woche Wenn ich in der Schule richtig aufgepasst habe ist das aber nur zirka eine halbe Stunde pro Woche Karlheinz Wagner per E Mail Anmerkung der Redaktion Sie haben Recht unsere Um rechnung war falsch Korrekt sind 0 6 Stunden pro Woche Zur Abschiedsveran staltung des deutschen Steinkohlenbergbaus Danke Danke an alle Bergleute für ihre Arbeit die un seren Wohlstand erst ermög licht hat Glückauf Andreas Haase per facebook Teurer Strom Der deutsche Steinkoh lenbergbau wurde mit 2 Milliarden Euro jährlich subventioniert die Windkraft anlagen in Deutschland wer den aktuell mit 30 Milliarden jährlich subventioniert und das bezahlen wir alle Dafür ist der deutsche Strom der teuerste in Europa und daran verdienen die Leute die gegen die Kohle sind Sie sind nicht aus Umweltschutzgrün den gegen die Kohle sondern aus schnöden Profitgründen Kalle Kuckelkorn per facebook

Vorschau IG BCE Kompakt 2/2019 Seite 20
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.