18 kompakt Februar 2019 INTERVIEW NORBERT MALANOWSKI NORBERT MALANOWSKI über Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz über Gefahren für Arbeitnehmer und die Notwendigkeit das Thema gewerkschaftlich offensiv zu bearbeiten Wo enden digitale Assistenten und wo beginnt künstliche Intelligenz KI Zu den digitalen Assistenten gehören Wearables also Daten brillen Tablets oder Smartphones mit funktional klar defi nierten Apps Demgegenüber sind künstliche Intelligenzen KI Computersysteme die Aufgaben nicht streng nach einem programmierten Algorithmus abarbeiten nicht nach konkre ten Regeln vorgehen KI müssen mit großen Datenmengen trainiert werden und sind auf dieser Grundlage in der Lage Entscheidungen zu treffen Das ist anders als bei einem klas sischen Algorithmus der eher wie eine Aufbauanleitung für ein Regal funktioniert Mit konkreten Aufgaben die es nach und nach zu erledigen gilt Wann könnten solche Systeme für uns gefährlich werden weil sie Dinge tun die wir nicht mehr nachvollziehen können Momentan wird die öffentliche Debatte dominiert von soge nannter intelligenter KI Bei Veranstaltungen werden gern Videos eingespielt in denen wie im Film Terminator Maschi nen dem Menschen überlegen sind Wir reden aber heute eher von sogenannter schwacher KI die aber auch schon recht in telligent ist Einfache KIs sind eine Insellösung Die KI Alpha Go ist etwa großartig darin einen Go Weltmeister zu schla gen Wird aber das Spielfeld verkleinert ist das zwar für den Menschen kein Problem für die KI aber sehr wohl Was gar nicht funkioniert Dass AlphaGo den Schachweltmeister schlägt weil die KI eben darauf trainiert ist Go zu spielen und nicht Schach Wo kommt KI in den Branchen der IG BCE zum Einsatz Im Einsatz aber teils auch noch in der Experimentierphase findet sich KI in der chemischen Industrie im Bereich Predictive Maintenance der vorausschauenden Wartung Darüber hi naus sind KI in Forschung und Entwicklung im Einsatz Der Supercomputer Quriosity von BASF arbeitet mit sogenannten Super Apps Ein Mensch der einen herkömmlichen Computer nutzt kann etwa nicht annähernd so schnell Simulationen durchspielen Was früher Tage oder Wochen dauerte wird heute in Minuten realisiert Wo sehen Sie Gefahren für Arbeitnehmer Gegenwärtig wird nur marginal darüber diskutiert was KI konkret für Arbeitsplätze in Zukunft bedeuten könnte Das Negativszenario sieht so aus dass die KI bestimmt wie Arbeits abläufe funktionieren sollen und der Mensch diese nur noch ausführt In vielen Bereichen könnte die KI den Menschen er setzen nicht nur bei Routinetätigkeiten Das kann so weit ge hen dass die KI nicht nur den Wartungstechniker ersetzt wo bei ich derzeit für diesen Beruf mittelfristig sogar noch eine Aufwertung erwarte sondern auch den Onkologen In den USA wird der bereits durch Watson die KI von IBM unter stützt und erhält Therapievorschläge für die Krebsbehandlung Menschliche Erfahrung ist kaum ersetzbar Wird uns künstliche Intelligenz demnächst ablösen kompakt Autor Dirk Kirchberg im Gespräch mit dem Digitalisierungsexperten Norbert Malanowski

Vorschau IG BCE Kompakt 2/2019 Seite 18
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.