TITEL DIGITALISIERUNG BISLANG WAREN ES also Fachkräfte mit feinem Ohr und geschultem Blick die den drohenden Pumpenkollaps rechtzeitig erkannten Die älteren unter ihnen Betriebsschlosser die jüngeren Industriemechaniker Im Prinzip ein und derselbe Beruf Aber einer der sich durch fortschreitende Technisierung tief greifend verändert hat Früher hießen die Werkzeuge noch Zollstock und Schraubenschlüssel Heute trifft man die Maschinenflüsterer von einst immer öfter mit elektronischen Messgeräten oder Tablets in der Hand Denn Maschi nen einst stählern wummernde Mecha nik in reinster Form werden immer mehr zu selbstdenkenden und lenken den Supercomputern Smarte Sensor technik die das Ausfallrisiko von Ma schinen gen null reduzieren soll ist da nur eine von zahllosen immer atemloser aufeinanderfolgenden Inno vationen Display ablesen und Pumpe aus tauschen Das können auch Ange lernte Thorsten Mantei stellvertreten der Betriebsratsvorsitzender von Lan xess der noch Betriebsschlosser gelernt hat rechnet damit dass sich viele Berufe darunter der des Industrieme chanikers und des Energieanlagenelek tronikers angesichts immer wartungs ärmerer Maschinen nicht nur tief greifend verändern werden sondern vom Aussterben bedroht sind Dort wo sich vieles automatisieren lässt sehe ich die Gefahr das vernünftig be zahlte Facharbeiter überflüssig werden Routinetätigkeiten wie die Pumpen wartung könnten künftig günstigere Werkvertragsarbeitnehmer übernehmen sagt Mantei Ist die Digitalisierung ein Jobkiller Zahlreiche Studien Auszüge aus eini gen aktuellen Untersuchungen finden sich auf diesen Seiten versuchen die sich zumeist recht diffus abzeichnenden Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt zu konkretisieren Dabei sind sich die meisten Forscher bei aller Ver schiedenheit der Prognosen für die kom menden Jahrzehnte doch in einem Punkt einig Das als Industrie 4 0 oder aus Arbeitnehmerperspektive auch Arbeit 4 0 beschriebene Phänomen also die wachsende Intelligenz und Autonomie von Maschinen sowie die zunehmende Vernetzung von technischen Systemen wird Aufgaben überflüssig machen Sie wird aber ebenso sicher auch sehr viele Arbeitsplätze neu schaffen Manche For scher glauben sogar mehr als verloren gehen Doch Genaues weiß man nicht Noch sind die Prognosen zu den Effekten der Digitalisierung auf Berufsbilder Branchen und den Arbeitsmarkt der art schwammig dass sich daraus kaum eine tragfähige Zukunftsstrategie ableiten lässt Die Digitalisierung wird jeden 83 der Unternehmen in Deutschland gehen laut einer Studie des Markt forschungsinstituts GfK davon aus dass die Digitalisierung unter dem Strich mehr Arbeitsplätze schaffen als vernichten wird 57 Pro zent der Unternehmen befragt wurden die 2000 größten gehen zumindest von einer gleichbleibenden Anzahl an Arbeitsplätzen aus 26 Prozent rechnen mit einem Stellenzuwachs 36 aller Unternehmen haben in Deutschland laut der Unternehmens beratung Boston Consulting Group deutlichen Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung Nur 20 Prozent der Unternehmen haben ihre Geschäfts und Produktionsprozesse hierzulande schon derart weitreichend digitalisiert dass sie als Vorreiter gelten Vorreiter sind laut der Studie Firmen die mehr als fünf Prozent ihrer Betriebskosten in Digitalisierung und Informationstechnologie in vestieren mehr als zehn Prozent digital befähigte Mitarbeiter beschäftigen und eine digitale Kultur pflegen 14 kompakt Februar 2019

Vorschau IG BCE Kompakt 2/2019 Seite 14
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.