11kompakt Februar 2019 MICHAEL VASSILIADIS Vorsitzender der IG BCE vorsitzender igbce de STANDPUNKT Foto iStockphoto manop1984 E reignisse die sich kurz vor Weihnachten zutragen fallen in der öffentlichen Wahrnehmung gern mal durch den Rost oft unabhängig von ihrer Relevanz und Folgewirkung So erging es am 21 Dezember 2018 einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts das deutlich machte Gewerkschaften können in Tarif verträgen unterscheiden zwischen Mitgliedern und Nichtmitgliedern und Erstere besserstellen Damit wurde höchstrichterlich bestätigt was ohnehin schon gängige Rechtsprechung war und auch dem gesunden Menschenverstand entspricht BEI ALLEM EINSATZ FÜR EINE HOHE TARIFBINDUNG zu allererst machen wir Verträge mit den Arbeitgebern im Auftrag und zum Wohl unserer Mitglieder Teil der IG BCE zu sein ist Ausdruck von Solidarität unter den Beschäftigten unserer Branchen und des Willens im Betrieb mitzubestimmen Es bedeutet umfangreichen Schutz und konkrete Hilfe bis zur Rechtsberatung für den Einzelnen Aber es soll eben auch auf dem Lohnzettel einen Unterschied machen Je mehr eine Mitglied schaft sichtbar wird desto mehr Menschen werden wir überzeugen können desto stärker werden wir als Organisation WIR SIND DA SCHON AN VIELEN STELLEN unterwegs etwa mit Boni zusätz lichen Freischichten oder verbesserten Fortbildungsmöglichkeiten für IG BCE Mitglieder Aber gerade bei den großen branchenweiten Tarifrunden haben sich die Arbeitgeber bislang meist geweigert solche Differenzierungsklauseln möglich zu machen Ihr vordergründiges Argument dass die Rechtslage in der Frage unklar sei ist mit diesem Urteil nun jedenfalls endgültig von gestern Mitglied sein macht den Unterschied Fo to S te fa n K oc h

Vorschau IG BCE Kompakt 2/2019 Seite 11
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.