10 kompakt Februar 2019 AKTUELLES Konjunktur trübt sich ein Allianz gegen Plastikmüll DIE DEUTSCHE INDUSTRIE blickt mit deutlich mehr Skepsis in die Zukunft als in den Vorjahren Wirtschaftlich sind die besten Zeiten vorbei sagte der Präsi dent des Bundesverbandes der Deut schen Industrie BDI Dieter Kempf in Berlin Der BDI traut der größten Volks wirtschaft Europas 2019 ein Wirtschafts wachstum von 1 5 Prozent zu Im ab gelaufenen Jahr hatte die deutsche Wirt schaftsleistung nach vorläufigen Berech nungen des Statistischen Bundesamtes ebenfalls um 1 5 Prozent zugelegt nach jeweils 2 2 Prozent in den beiden Vorjahren Der BDI geht bei seiner Prognose noch von einem wirtschaftlich glimpflichen Verlauf des Brexits aus Bei massiven Störun gen im Handel zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU bliebe im besten Fall noch die Eins vor dem Komma betonte Kempf Zudem machten der Handels konflikt zwischen den USA und China sowie hohe Steuern den Unternehmen zu schaffen DIE WACHSENDE MENGE Plastikmüll in den Weltmeeren und der EU Be schluss zum Verbot bestimmter Einweg Kunststoffprodukte alarmiert auch die Konzerne die diese Kunststoffe herstel len In der Allianz zur Beendigung des Plastikmülls haben sich zwei Dutzend weltweit tätige Konzerne zusammenge schlossen darunter BASF und Dow Che mical Procter Gamble und Henkel aber auch Exxon Mobil und Shell Die Inititative der Unternehmen ist global angelegt Zunächst wollen sie etwa 1 3 Millarden Euro bereitstellen um vor allem in Asien Projekte zum Auf bau von Kreislaufwirtschaft zu unter stützen Stark belastete Flüsse sollen ge reinigt werden Langfristig sollen diese Kreislaufsys teme global und umfassend etabliert werden um Kunststoffabfälle entweder energetisch zu nutzen oder wiederzuver wenden Als Vorbild gilt den Kunststoff herstellern dabei die Aluminiumindus trie die wegen der großen Menge Getränkedosen am Pranger stand und das Problem mittlerweile in den Griff bekommen hat Eher wolkig als heiter Der BDI rechnet 2019 mit einer Konjunkturabschwächung Kunststoffmüll in den Weltmeeren ist ein riesiges Problem Nun arbeitet die Industrie an einer Lösung Kein Verfall von Urlaubstagen aufgrund langer Erkrankung Was passiert mit meinem Urlaub wenn ich in einem längeren Zeitraum erkrankt bin Darüber entschied der Europäische Gerichtshof 2009 Wenn Arbeitnehmer in einem längeren Zeitraum krank waren und daher ihren Jahresurlaub bis Ende März des Folgejahres nicht nehmen konnten war der Anspruch des Urlaubes verfallen Der Urlaub musste in einer bestimmten Frist genommen werden Wenn jedoch der Arbeitnehmer keine Möglichkeit hat den Jahres urlaub bis Ende März des Folgejahres zu beanspruchen sollte er trotzdem ein Recht auf seinen Jahresurlaub haben Dieser Meinung war der Europäische Gerichtshof und be schloss dass Arbeitnehmer die in einem längeren Zeitraum erkrankt sind ein Recht auf den gesetzlichen Mindesturlaub von 24 Werktagen haben Dieser Urlaub kann bis Ende des Folgejahres genommen werden Wenn das Beschäftigungsverhältnis im Folgejahr beendet ist hat der Arbeitnehmer Anspruch auf eine Auszahlung der nicht genommenen Urlaubtage Beschäftigte mit einer längerfristigen Erkrankung profitie ren von diesem Urteil denn bisher verloren sie ihren Urlaubsanspruch regelmäßig wenn sie am Jahres anfang krank waren V O R 1 0 J A H R E N Fo to M ar ti n G ri m m dp a Fo to i St oc kp ho to a po m ar es

Vorschau IG BCE Kompakt 2/2019 Seite 10
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.