29kompakt Januar 2019 Arbeit ohne Ende HANNOVER Chemiebetriebe stellen mehr unbefristet ein Mit 43 Prozent ist der An teil der unbefristet übernom menen Auszubildenden in der norddeutschen Chemie industrie höher als bisher In den Vorjahren hatten nur bis zu 28 Prozent der Ausgelern ten einen Arbeitsplatz ohne Befristung bekommen wie der Arbeitgeberverband Che mie Nord beim Runden Tisch mit Vertretern des IG BCE Landesbezirks Nord und Betriebsräten am 15 No vember in Hannover mit teilte Insgesamt wurden 93 Pro zent der Ausgelernten be schäftigt 74 schieden nach der Ausbildung aus 46 wur den nicht übernommen IG BCE Landesbezirksleiter Ralf Becker erkennt den hohen Anteil unbefristeter Übernahmen an Unser Ziel bleibt aber dass das zur Nor malität wird so wie wir es im Tarifvertrag vereinbart ha ben betonte er Dazu müssten mehr als die Hälfte der Ausgebildeten ohne Frist eingestellt werden Nach Aussagen von Be triebsräten ist die Ausbildung in der Chemieindustrie seit Erhöhung der Vergütung im jüngsten Tarifabschluss at traktiver geworden Pläne für die Stadt BAD SALZDETFURTH IG BCE stellt Kandidaten vor Der Sozialdemokrat will die Stadt besser vermarkten der Christdemokrat die Kommuni kation mit den Bürgern verbes sern und der Liberale die Bei tragssatzung für den Stra ßenbau abschaffen Mit wel chen politischen Zielen sie sich um das Amt des Bürgermeis ters in Salzdetfurth bewerben haben drei parteigebundene und vier parteilose Kandidaten auf Einladung der IG BCE im November etwa 400 Gästen vorgestellt Gastgeber der Podiumsdis kussion war das Regional forum Ambergbau Lammetal des IG BCE Bezirks Alfeld Be zirksleiter Peter Winkelmann lobte die Gelegenheit zur Mei nungsbildung Das große Inte resse beweise dass den Men schen Politik nicht egal sei Fo to I G B C E R eg io na lfo ru m Regionalforum der IG BCE diskutiert mit Politikern über Zukunft 2018 war in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr Sorgen macht mir vor allem die Entwicklung zum Populis mus in der Politik Es wird Zeit dass wir Parteien und Poli tiker wieder an programmatischer Klarheit erkennen kön nen nicht am Nachreden lauter Parolen Ökopopulismus prägt auch die Auseinandersetzungen um die Energiewende und Klimapolitik Da wird vom tausendjährigen Ham bacher Wald geredet obwohl es sich um einen Forstwald handelt der der Holzproduktion dient Da bauen angeb liche Waldschützer ihre Häuser auf den Bäumen ohne je den Eigentümer um Erlaubnis gefragt zu haben Sie fällen dafür Bäume die sie eigentlich schützen wollten Da wird nach Elektromobilität gerufen als wäre es die Ökolösung all unserer Dieselthemen In Wahrheit wird bei der Produktion der Akkus für Elektroautos mehr Kohlenstoffdioxid in die Umwelt gelassen als ein herkömmlicher Diesel oder Ben zinmotor während seiner gesamten Laufleistung emittiert Der CO2 Ausstoß ist dann nur in China Das soll besser sein für unsere Umwelt Es wird Zeit dass wir Politiker an programmatischer Arbeit erkennen 2018 war das letzte Jahr des heimischen Steinkohlenberg baus Es bleibt eine falsche Entscheidung Denn anstatt hei mischer Steinkohle wird jetzt die Kohle aus Kolumbien und anderen Ländern bei uns verstromt Miserable Arbeitsbedin gungen dort werden einfach in Kauf genommen Intern haben wir viel geschafft Bei den Betriebsratswahlen konnten wir unsere vorherrschende Stellung behaupten Die Mitgliederentwicklung in den Betrieben ist positiv Die Tarif runde in der chemischen Industrie haben wir mit einem tollen Ergebnis abgeschlossen Die Weichen für die Zukunft der Ar beit sind gestellt An Herausforderungen fehlt es nicht Arbeit 4 0 Digitalisierung Arbeitszeitsouveränität Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai kommt es darauf an Europa zu stärken Die Spalter dürfen keine Stimmen von uns bekommen Jetzt gilt es Gemeinsam gestalten wir Zukunft Z W I S C H E N R U F RALF BECKER Landesbezirksleiter Nord ralf becker igbce deFo to C or du la K ro pk e

Vorschau IG BCE Kompakt 1/2019 Seite 35
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.