29kompakt Januar 2019 Fo to I G B C E Zu wenig Konkretes Anlässlich des neuen Koalitionsvertrags zwischen CSU und Freien Wählern FW hoffen wir als Gewerkschaft dass sie die Anliegen der bayerischen Beschäftigten stärker in ihre Regierungsarbeit einbeziehen Den Themen Mitbestimmung und Sozialpartnerschaft widmen die Koalitionspartner keine Zeile Zwar werden der Begriff Arbeit 4 0 und ihre Herausforderungen erwähnt allerdings fehlt jegliche Konkretisierung was umgesetzt wer den soll Vielmehr ist zu befürchten dass die Staatsregierung mehr Flexibilität für die Arbeitgeber anstrebt Positiv ist dass das Thema Weiterbildung Eingang gefun den hat denn durch die Digitalisierung ändert sich die Ar beitswelt rasend schnell Hier müssen die Beschäftigten die Chance bekommen durch Weiterbildungs und Qualifizie rungsangebote mit dem Wandel Schritt zu halten Dennoch haben die Beschäftigten in Bayern bis heute keinen gesetz lich garantierten Anspruch auf eine bezahlte Bildungsfrei stellung Wir fordern die Staatsregierung auf ein bayerisches Bildungszeitgesetz zu schaffen um allen Beschäftigten mehr Chancen zur Weiterbildung zu geben dazu gehören auch Bildungsangebote im gesellschaftlichen politischen kultu rellen und beruflichen Bereich Wichtig für die IG BCE ist die Industrie und Energiepoli tik da hier die wesentlichen Weichen für die von uns vertre tenen Branchen gestellt werden Unklar bleibt wie sich die bayerische Staatsregierung eine Energiepolitik vorstellt die zu einem Industrieland passen soll Ideen dies mit regiona ler Energieerzeugung zu bewältigen kann keine Antwort für unsere energieintensiven Unternehmen sein gerade in der Papier Glas oder Chemieindustrie in der einzelne Unter nehmen schnell den Verbrauch einer Großstadt haben Beim Thema Tarifbindung ist auch keine Verbesserung zu erwarten noch dazu vor dem Hintergrund dass Bayern an letzter Stelle der westlichen Bundesländer liegt Insgesamt er weckt der Koalitionsvertrag den Eindruck des Verwaltens und Bewahrens statt sich den Herausforderungen mit neuen Antworten zu stellen Z W I S C H E N R U F BEATE ROHRIG Landesbezirksleiterin Bayern beate rohrig igbce deFo to F ot oa te lie r D re ss le r Gelbe Karte für C P M MÜNCHEN Für einen Tarif vertrag hielten die Beschäftigten bei C P M in Feldkirchen Wes terham am 6 Dezember eine Protestkundgebung in der Mit tagspause ab Mehr als 80 des 130 Arbeitnehmer zählenden Pharmabetriebs beteiligten sich an der Veranstaltung auf dem Firmengelände In der mittlerweile sechsten Verhandlungsrunde zur Ein führung eines Tarifvertrags nehmen die Arbeitgeber die Forderungen der Mitarbeiter immer noch nicht ernst ge nug sagt Verhandlungsfüh rer Stefan Plenk Deshalb zeigten diese dem Arbeitgeber symbo lisch die Gelbe Kar te für unfaires Spiel Große Teile der Belegschaft verdie nen bis zu einem Drittel weniger als ein durchschnitt licher Mitarbeiter von benachbarten Chemie und Pharmabetrieben die zum Großteil dem Flächenta rifvertrag Chemie angehören Daher sei es das gute Recht der Beschäftigten sich zu sammen mit der IG BCE für bessere Löhne einzusetzen so Plenk Bei den Schwesterunter nehmen in Bad Aibling und Wolfratshausen hatte die IG BCE bereits erfolgreich Haustarifverhandlungen ab geschlossen Bei weiterem Stillstand ist die IG BCE be reit der C P M die rote Karte durch Warnstreiks zu zeigen Weiterbildung Tarifführerschein WÜRZBURG Seit sechs Jahren gibt es ihn die Resonanz ist po sitiv Der Tarifführerschein soll die Betriebsräte und IG BCE Mitglieder in die Lage versetzen Tarifpolitik zu erklären und als Mitglied einer Tarifkommission Verhandlungen zu führen Da für wurden sie in einem zwei stufigen Seminar geschult Am Ende des Seminars legten die 15 Teil nehmer aus den unterschiedlichsten Branchen des gesam ten Bezirks Main franken eine schrift liche Prüfung ab Alle bestanden mit besten Ergebnissen Bezirksleiter Holger Kempf findet Die Teilnehmer können wirklich stolz auf sich sein Sie bringen jetzt das nö tige Handwerkszeug mit um mit uns gemeinsam für eine gerechtere Arbeitswelt zu kämp fen Dass sie dafür zwei Wo chenenden ihrer Freizeit zur Fortbildung geopfert haben zeigt außerdem ihre hohe Motivation Schlagfertig Beschäftigte zeigen ihren Unmut Stolze Kollegen Gerüstet für Verhandlungen Fo to I G B C E

Vorschau IG BCE Kompakt 1/2019 Seite 31
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.