29kompakt April 2018 Veranstaltungsangebot BOCHUM Seit dem 6 Januar können sich Beschäftigte in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten Informationen be schaffen wie viel sie im Verhältnis zu Kolleginnen und Kol legen des anderen Geschlechts verdienen Das Entgelttrans parenzgesetz soll für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern sorgen Arbeitgeber müssen demnach Frauen mitteilen was Männer verdienen die einen ähn lichen Job machen wie sie und Männern umgekehrt den Lohn von Frauen Den Auskunftswunsch richten Beschäftigte an den Be triebsrat Damit wird ihm eine aktive Rolle in diesem Prozess zugeschrieben Und Betriebsräte erhalten mit jedem Antrag wichtige Informationen mit denen sie wiederum arbeiten können Der Landesbezirk bietet den Betriebsräten und den Vertrauenskörpern nun die Möglichkeit sich für die neue Aufgabe vorzubereiten Dabei werden die rechtliche Situation der Beschäftigten beleuchtet und die Aufgaben des Betriebs rates dargestellt Darüber hinaus werden die Instrumente aus dem Betriebsverfassungsgesetz einbezogen Durch kompetente Beratung der Beschäftigten und eine gute Öf fentlichkeitsarbeit im Betrieb lassen sich die Menschen von unserer Arbeit überzeugen Im Gesetz liegt nun die Chance die Entgeltstrukturen im Betrieb zu untersuchen und Ent geltgleichheit im Betrieb herzustellen sagt Heike Arndt stellvertretende Landesbezirksleiterin Westfalen Der Kumpel bleibt RECKLINGHAUSEN Verabschiedungsfeier am 1 Mai Das Jahr 2018 wird das letzte Jahr des aktiven Steinkohlen bergbaus in Deutschland sein Mit Schließung der letzten beiden Bergwerke Prosper Haniel und Ibbenbüren geht die Ära einer Branche zu Ende Grund ge nug um den Abschied das Jahr über zu begleiten Unter dem Stichwort Glückauf Zu kunft finden dazu in ganz Deutschland viele Veranstal tungen statt Der Bezirk Recklinghausen trägt seinen Teil bei und ver abschiedet sich im Rahmen der 1 Mai Veranstaltung 2018 in Recklinghausen vom Stein kohlenbergbau Unter dem Motto Der Bergbau geht der Kumpel bleibt lädt der Bezirk jeden Bergmann und den Bergleuten nahestehende Menschen herzlich zu der Veranstaltung ein Unsere ganze Region weiß sehr wohl was wir dem deutschen Steinkohlenberg bau über viele Jahrzehnte zu verdanken haben Wirtschaft liche Entwicklung und die Entstehung ganzer Städte wären ohne den Steinkohlenberg bau im nörd lichen Revier nicht möglich gewesen sagt Karlheinz Auerhahn Das sei die Ge schichte einer ganzen Bran che und auch der Men schen in der Region die das gesellschaftliche Leben mit Respekt Toleranz und Solidarität geprägt haben Genau das wollen wir am 1 Mai 2018 zum Ausdruck bringen Mit dem Motto Der Bergbau geht der Kumpel bleibt N A M E N N A C H R I C H T E N Weitere Infos im Internet goo gl YEoxFr Im Landesbezirk Westfalen stehen Veränderungen bevor Zum 1 Mai wechselt Landes bezirksleiter Kurt Hay in den Ruhestand Auf ihn folgt Harald Sikorski zurzeit Bezirksleiter in Altötting Er wurde in einer außerordentlichen Sitzung des Landesbezirksvorstandes West falen im März einstimmig zum Nachfolger gewählt Bereits im Februar hat der Hauptvorstand Harald Sikorski für die Nach folge als Landesbezirksleiter Westfalen vorgeschlagen Nach 36 Jahren bei der IG BCE werde ich zum 30 April 2018 mein Mandat als Landesbezirksleiter der IG BCE Westfalen beenden Ich freue mich für Harald Sikorski und wünsche ihm und dem gesamten Landes bezirk alles Gute Seit 2011 ist Harald Sikors ki als Bezirksleiter in Altötting tätig Zuvor war der gebür tige Bottroper stellvertre tender Landesbezirksleiter in Bayern und Bezirksleiter in Ulm Er startete 1992 bei der IG BCE im Bezirk Rhein land Als Kind des Ruhrpotts freue mich auf die neue Herausforderung auf Be kannte und neue Gesichter Der Wechsel zum Landes bezirk Westfalen ist für mich nicht nur eine neue Aufgabe sondern vielmehr auch ein Gefühl der Heimkehr sagt der 51 jährige Sikorski Wechsel an der Landesbezirksspitze BOCHUM Kurt Hay wechselt in den Ruhestand Neu im Landesbezirk ist Harald Sikorski DIE VERANSTALTUNG FINDET STATT AM Montag 23 April 2018 um 09 00 Uhr im Landesbezirk Westfalen Alte Hattinger Straße 19 in der 4 Etage großer Sitzungssaal Anmeldung bitte über Brigitte Riehle Telefon 0234 319314 E Mail Brigitte Riehle igbce de Kurt Hay Harald Sikorski und Michael Vassiliadis von links Fo to I G B C E

Vorschau IG BCE Kompakt 4/2018 Seite 43
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.